Was macht das Moorschwein-Fleisch so besonders?

Der intensive Geschmack beruht primär auf zwei Faktoren:

  • Die edle Zucht der Schweinerasse
  • Die artgerechte Haltung
Moorschwein - Reinrassiges Duroc

Reinrassige Durocs

Unsere Moorschweine sind eine reinrassige Duroc-Zucht und damit etwas ganz Besonderes. Ein Duroc-Schwein unterscheidet sich von seinen Artgenossen auf den ersten Blick durch sein auffälliges rotes Fell und die Schlappohren. Doch das ist natürlich nicht ihr einziges Merkmal. Unter Schweinezüchtern schätzt man die „Robustheit“ der Durocs für ganzjährige Freilandhaltung und Spitzenköche auf der ganzen Welt preisen ihr „butterzartes Fleisch“ und das „feine Aroma“.

Moorschwein-im-Stroh

Artgerechte Haltung fördert Qualität

Von Natur aus haben unsere Moorschweine bereits besonders zartes Fleisch, doch den Genuss der Extraklasse erreichen wir durch die Haltung. Ausgewähltes Futter, frische Luft und vor allem ordentlich Bewegung wirken sich stark auf die Qualität des Fleisches aus.

Mehr dazu unter: "Artgerechte Haltung"

Moorschwein-Tränke

Futter

Du bist, was du isst. Das gilt auch für Schweine. Die gentechnikfreie Fütterung unterstreicht das feine Aroma.

Moorschwein-im-Stroh

Langes Leben

Moorschweine leben länger als herkömmliche Schweine. Die langsame Mast macht das Fleisch besonders feinfasrig und sorgt so für geringe Tropfsaftverluste.

Moorschwein-rennt-durch-Aussengehege

Bewegung

Mit dem Auslauf kommt Bewegung und diese sorgt dafür, dass sich das Fett intramuskulär bildet.

Moorschwein-Schinken

Qualität der Extraklasse

Die feine Marmorierung ist nicht nur ein visueller Hingucker. Die intramuskulären Fettlinien sind Geschmacksträger und stärken das Aroma. Beim Braten schmelzen die Äderchen und machen das Fleisch saftig, zart und unverwechselbar im Geschmack.

Tomahawk-vom-Moorschwein

Geringe Tropf- und Bratverluste

Durch eine langsame Mast entsteht ein sehr feinfaseriges Fleisch, was ein besseres Safthaltevermögen besitzt. Man kann mit bloßem Auge erkennen, dass das Fleisch kaum in der Pfanne zusammenschrumpft. Beim Anbraten von Gulasch macht sich besonders bemerkbar, dass das Fleisch nicht erst aussaftet und direkt Bräunung annimmt.

Geringe Tropf- und Bratverluste

Durch eine langsame Mast entsteht ein sehr feinfaseriges Fleisch, was ein besseres Safthaltevermögen besitzt. Man kann mit bloßem Auge erkennen, dass das Fleisch kaum in der Pfanne zusammenschrumpft. Beim Anbraten von Gulasch macht sich besonders bemerkbar, dass das Fleisch nicht erst aussaftet und direkt Bräunung annimmt.

Tomahawk-vom-Moorschwein
Moorschwein-Nackensteak

Kein Stress

Die Moorschweine sind zum einen aufgrund der Rasse eher ruhig, durch die Haltung sehr ausgeglichen und zum anderen durch den ständigen Kontakt mit Menschen zutraulich und zahm. Dies ermöglicht uns einen nahezu stressfreien Transport zum nahegelegenen Schlachter. Und somit eine optimale Schlachtung und Fleischreife!

Online-Shop

Online bestellen

Die eigene Portion Moorschwein könnt ihr euch ganz bequem direkt vor die Haustür liefern lassen.

Moorschwein-im-Markt

Lieber persönlich?

Das Moorschwein hat schon einige Märkte im Norden erobert. Wo genau ihr es findet, erfahrt ihr hier:

Facebook Pagelike Widget
Stroh